AGB & Datenschutzerklärung
für die Intellimago-App der zollsoft GmbH aus Jena

Wir möchten Sie nachfolgend über die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen der Nutzung unserer App namens Intellimago sowie der dazugehörigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“) informieren.

» ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN UND DEFINITIONEN

Diese AGB regeln die Rechtsbeziehungen zwischen der zollsoft GmbH, Ernst-Haeckel-Platz 5/6 in 07745 Jena (nachfolgend „zollsoft“) und ihren Kunden (nachfolgend „Nutzer“). Nutzer, für die diese AGB gelten, sind diejenigen, die diese App herunterladen (nachfolgend „Download“) und nutzen. Die AGB gelten in der jeweiligen Fassung zum Zeitpunkt des Downloads und nicht gegenüber Verbrauchern. Der Nutzer bestätigt mit dem Download, kein Verbraucher zu sein.

Die App dient im Rahmen medizinischer Zwecke zur Optimierung der Bildaufnahme und Vereinfachung des Ablageprozesses. Über das aufnehmende Gerät kann der Nutzer auf einfache Art und Weise und ggf. kommentiert, an eine vom Nutzer einzugebende oder voreingestellte E-Mailadresse die Aufnahmen senden bzw. an einen eigenen Intellimago Server übermitteln (nachfolgend „Datenaustausch“) und dort ggf. sichten und/ oder archivieren (aufnehmen, senden, sichten und archivieren: nachfolgend zusammengefasst als „Nutzung“).

Diese AGB gelten ausschließlich. Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Nutzers haben keine Geltung.

ALLGEMEINE NUTZUNGSBEDINGUNGEN

Zollsoft stellt die App zu vereinbarten Kosten und Bedingungen zur Verfügung. Dabei ist zollsoft berechtigt, die App jederzeit nach eigenem Ermessen ohne Ankündigung zu ändern, einzuschränken oder einzustellen. Allerdings werden Updates nicht automatisch durch zollsoft vorgenommen. Der Nutzer wird über sein System benachrichtigt und ist dann frei in seiner Entscheidung, die App auf den neuesten Stand zu bringen.

Der Nutzer ist verpflichtet, nicht gegen geltendes Recht und Bestimmungen dieser AGB zu verstoßen.

Die Rechte an der App stehen zollsoft zu. Die App darf nur zu o.g. Zweck bzw. Nutzung und im Rahmen einer unternehmerischen bzw. selbstständigen Tätigkeit verwendet werden. Eine Nutzungsänderung oder gar eine Umarbeitung der App bedarf der schriftlichen Einwilligung von zollsoft.

Die App ersetzt auf keinen Fall eine medizinische Beratung oder Diagnose. Der Nutzer ist vollumfänglich selbst für eine Deutung bzw. Interpretation der Aufnahme verantwortlich. Jede, auf die Aufnahme basierende, medizinische Entscheidung oder Behandlung erfolgt in seiner Entscheidung und in seiner Verantwortung.

HAFTUNG

Der Nutzer hat während des Downloads, des Datenaustausches und auch bei Teilen der Nutzung für eine stabile Internetverbindung zu sorgen; für etwaige Fehler und Schäden – wie z.B. einen Datenverlust – aufgrund einer unterbrochenen oder in sonstiger Art und Weise gestörten Internetverbindung, die nicht in der Verantwortung von zollsoft liegt, kann zollsoft keine Haftung übernehmen.

Zollsoft legt die Daten unverschlüsselt auf dem jeweils hinterlegten Rechnerpfad bzw. auf dem hinterlegten Pfad des intellimago Servers ab, die Datensicherung und der Datenschutz obliegt dem Nutzer. Im Rahmen der Nutzung kann zollsoft deshalb außerhalb seines Verantwortungsbereichs bei mangelnden Möglichkeiten der Einflussnahme, keine Haftung für die Sicherheit der Daten und für einen möglichen Zugriff eines Außenstehenden übernehmen. Die Pflicht, eigene und ggf. Daten Dritter zu schützen, obliegt dem Nutzer.

Zu Testzwecken kann die App mit einem zollsoft eigenen DemoServer verbunden werden. Hier weist zollsoft ausdrücklich darauf hin, dass dieser allen Nutzern zugänglich ist und er daher nicht zu Behandlungszwecke gedacht ist.

Im Fall der Haftung von zollsoft, ist die Haftung auf Schadens- oder Aufwendungsersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, nach Maßgabe der nachfolgenden Bestimmungen beschränkt.

Dagegen haftet zollsoft unbeschränkt im Falle

von Vorsatz und grober Fahrlässigkeit,

DEINSTALLATION & SPERRUNG

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, die App zu deinstallieren, die App wird dann entfernt; dies gilt, soweit dies technisch möglich und für zollsoft umsetzbar ist. zollsoft weist den Nutzer zusätzlich daraufhin, dass evtl. Aufnahmen im aufnehmenden Gerät verbleiben, auf diesen Speicherort hat zollsoft über die App keinen Einfluss und kann demnach diese Daten nicht löschen.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

Eine rechtsverbindliche Kommunikation zwischen dem Nutzer und zollsoft ist auch per Email möglich. Zur Kommunikation mit zollsoft (Fragen, Kritik, Problemen usw.) kann sich der Nutzer an info@zollsoft.de wenden. Die etwaige Unwirksamkeit einzelner Klauseln dieser AGB hat auf die Wirksamkeit der gesamten AGB keinen Einfluss. Für diese AGB und die Rechtsbeziehung zwischen zollsoft und dem Kunden gilt deutsches Recht. Die Anwendung des UN-Kaufrecht ist ausgeschlossen. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für alle sich aus dieser Rechtsbeziehung ergebenden nationalen und internationalen Streitigkeiten ist der Geschäftssitz von zollsoft.

 

» DATENSCHUTZ & DATENSCHUTZERKLÄRUNG

ALLGMEINES ZUM DATENSCHUTZ

VERANTWORTLICHER

Verantwortlicher für diese App ist die zollsoft GmbH, Ernst-Haeckel-Platz 5/6 in 07745 Jena. Weitere Angaben zum Unternehmen können Nutzer dem Impressum auf der Unternehmenswebseite https://www.zollsoft.de entnehmen.

INFORMATION ÜBER ART, UMFANG UND ZWECK DER ERHEBUNG UND VERWENDUNG PERSONENBEZOGENER DATEN

Die Intellimagp App dient im Rahmen medizinischer Zwecke zur Optimierung der Bildaufnahme und Vereinfachung des Ablageprozesses. Über das aufnehmende Gerät kann der Nutzer auf einfache Art und Weise und ggf. kommentiert, an eine vom Nutzer einzugebende oder voreingestellte E-Mailadresse die Aufnahmen senden bzw. an einen eigenen Intellimago Server übermitteln (nachfolgend „Datenaustausch“) und dort ggf. sichten und/ oder archivieren (aufnehmen, senden, sichten und archivieren: nachfolgend zusammengefasst als „Nutzung“).

Zollsoft sichert zu den gesetzlichen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes (EU DSGVO) und des Telemediengesetzes (TMG) zu beachten und damit auch die Vertraulichkeit und Integrität der mit den verwendeten IT- Systemen verarbeiteten personenbezogenen Daten zu gewährleisten. In diesem Zusammenhang sichert zollsoft zu über die App zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf Daten zu haben – weder auf die Aufnahme oder Daten des Nutzers, noch auf Daten des Aufgenommen. Bei der Verwendung der Intellimago App kann der Nutzer personenbezogene Daten angeben, die ausschließlich lokal auf dem jeweiligen Eingabegerät gespeichert werden.

In der Intellimago App können folgende Daten hinterlegt werden:

Nutzer:

Vorname,

Nachname,

Geschlecht

Telefon

E-Mail

Patientendaten:

Name

Geschlecht

Geburtsdatum

Patientennummer

Kontaktdaten (Adresse, Telefon, E-Mail)

Diagnosen

Bilder

Sonstige Notizen

 

Allerdings werden diese ausschließlich auf dem Gerät des Nutzers gespeichert. Die App kann genauso gut ohne personenbezogenen Daten verwendet werden.

Die Übertragung der Fotos sowie der personenbezogenen Daten ist entweder per E-Mail vorgesehen und liegt damit außerhalb des Handhabungsbereiches von zollsoft – eine sichere und rechtmäßige Übertragung ist durch den Nutzer zu gewährleisten – oder geschieht über eine eingerichtete Netzwerkverbindung direkt an den intellimago Server. Auch hier obliegt die Sicherung des Netzwerkes dem Nutzer. Damit die Übertragung an den Demoserver frei möglich ist, ist diese unverschlüsselt. Auch hier weist zollsoft noch einmal darauf hin, dass die Nutzung des Demoservers nicht zu Behandlungszwecken gedacht ist.

Zollsoft weist ausdrücklich darauf hin, dass die Aufnahmen – auch mit Daten des Aufgenommenen – nicht in der App gespeichert werden, sondern in dem Speicher, der im aufnehmenden Gerät für die Speicherung von Bildern vorgesehen ist. Insofern liegt der datenrechtliche Schutz der Aufnahme, mit ihrer Speicherung auf dem aufnehmenden Gerät, in der Verantwortung des Nutzers der App.

Zollsoft hat weiterhin keinerlei Möglichkeiten der Einflussnahme auf die Übertragung der Aufnahme vom aufnehmenden Gerät auf ein Speichermedium. Insofern obliegt der Schutz dieser Daten während der Übertragung auch dem Nutzer. Da die Übertragung grundsätzlich per Email vorgesehen ist, werden die Daten mit dem üblichen Risiko bzw. der üblichen Sicherheit von Emails übermittelt. Hierzu weist zollsoft darauf hin, dass sich Datenschutzbestimmungen und Handhabungen zum Datenschutz Ihres Email-Anbieters, laufend ändern können. Es ist daher erforderlich, sich über Veränderungen der gesetzlichen Bestimmungen und dem Datenschutz von Unternehmen laufend zu informieren. Auch das Empfangsmedium und der Speicherort entziehen sich dem Einfluss von zollsoft. Der Nutzer ist daher selbst dazu verpflichtet für die Sicherheit der Daten auf dem aufnehmenden Gerät sowie dem Empfangsmedium zu sorgen und außerdem eine sichere Datenübertragung zu verwenden. Dabei hat sich der Nutzer an die national geltenden gesetzlichen Verpflichtungen der Datenschutzbestimmungen zu beachten.

Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Unser „Interesse“ i.S.d. Art. 6 Abs. 1 lit. f) ist der Betrieb dieser App, die Umsetzung der Schutzziele der Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit der Daten.

AUFBEWAHRUNG

Die persönlichen Daten, die der Nutzer zollsoft zur Verfügung stellt, werden nur so lange gespeichert, wie es für die Erfüllung der Verpflichtungen in Bezug auf die Bereitstellung der Dienste erforderlich ist. Grundsätzlich werden die Daten spätestens nach 6 Monaten gelöscht.

LÖSCHUNG

Eine Löschung dieser Daten erfolgt unter Umständen in folgenden Fällen:

Bei einem Reset der Datenbank aus Software- und Entwicklungsseitigen Gründen

Wahrnehmung des Löschungsanspruchs des Nutzers

ERWEITERTE FUNKTIONEN

Die Anwendung erstellt bei der Verwendung eine Protokolldatei, welche unter anderem anonyme Nutzungsdaten enthält und dem zollsoft Support für eine etwaige Fehleranalyse im Problemfall übermittelt werden kann.. Diese Datei wird niemals automatisch an zollsoft oder Dritte gesendet.

WERBUNG

Nutzerdaten werden zu keinem Zeitpunkt zu kommerziellen Zwecken verwendet. Zollsoft speichert nur die Informationen, die benötigt werden, um den sicheren und funktionierenden Betrieb der App zu gewährleisten.

EMPFÄNGER / WEITERGABE VON DATEN

Daten, die Nutzer zollsoft gegenüber angeben, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben, es sei denn, dass dies zum Zwecke der Vertragsabwicklung oder Informationsbereitstellung erforderlich ist. Insbesondere werden Nutzerdaten nicht an Dritte für deren Werbezwecke weitergegeben.

 

DATENVERARBEITUNG AUßERHALB DER EUROPÄISCHEN UNION

Die zollsoft GmbH bedient sich zur Erbringung Ihrer Dienstleistungen und somit zur Verarbeitung personenbezogener Daten u.a. Auftragsverarbeiter (i.S. von IT-System-Anbietern) aus einem sogenannten Drittstaat (USA) außerhalb der Europäischen Union (G Suite von Google, Zendesk für Supportticket-Verwaltung, Mailchimp für Newsletter-Versand).

Bei der Auswahl der Dienstleister aus nichtsicheren Drittstaaten wird auf eine DSGVO konforme Anwendung in Hinblick auf Datenschutz und Datensicherheit geachtet. Es bestehen Auftragsverarbeitungsverträge mit den eingesetzten Dienstleistern und das angemessene Datenschutzniveau ist durch die Teilnahme dieser Dienstleister am sogenannten „Privacy Shield“ gewährleistet.

DATENSCHUTZBEAUFTRAGTER

Der interne Datenschutzbeauftragte von zollsoft ist Frau Julia Dewindenat. Nutzer erreichen sie für alle mit zollsoft GmbH verbundenen Datenschutzfragen sowie für evtl. Meldungen zu Datenschutzverletzungen unter datenschutz@zollsoft.de bzw. 03641/3161204.

RECHTE ALS BETROFFENER

Nutzer haben das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten. Sie können sich für eine Auskunft jederzeit an den Datenschutzbeauftragten oder direkt an zollsoft wenden.

Bei einer Auskunftsanfrage, die nicht schriftlich erfolgt, bittet zollsoft um Verständnis dafür, dass dann ggf. Nachweise von Anfragenden verlangt werden, die belegen, dass es sich dabei um die Person handelt, für die sich der Anfragende ausgibt.

Ferner haben Nutzer ein Recht auf Berichtigung oder Löschung oder auf Einschränkung der Verarbeitung, soweit ihnen dies gesetzlich zusteht.

Ferner haben sie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben. Gleiches gilt für ein Recht auf Datenübertragbarkeit.

Betroffene sollen Kontakt mit zollsoft bitte per E-Mail über datenschutz@zollsoft.de auf!

EINWILLIGUNG

Sofern zollsoft personenbezogenen Daten auf Basis einer Einwilligung verarbeitet, hat der Betroffene das Recht, die Einwilligung jederzeit ganz oder teilweise zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit, der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.

BESCHWERDERECHT BEI EINER AUFSICHTSBEHÖRDE

Betroffene haben das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch zollsoft bei einer Aufsichtsbehörde Ihrer Wahl für den Datenschutz zu beschweren.

Sie können dies z.B. bei der für die zollsoft GmbH zuständigen Aufsichtsbehörde tun:

Thüringer Landesbeauftragter für den Datenschutz und die Informationsfreiheit
Postfach 900455
99107 Erfurt

Internetseite mit weiteren Kontaktdaten: tlfdi.de/tlfdi/

ÄNDERUNG DIESER DATENSCHUTZHINWEISE

Zollsoft überarbeitet diese Datenschutzhinweise bei Änderungen an dieser App oder bei sonstigen Anlässen, die dies erforderlich machen. Die jeweils aktuelle Fassung finden Sie stets unter dem Reiter Datenschutz in dieser App.

Stand: 03.01.2019